Blog

Am 11. 11 beim Vorstand der LG Nord

Am 11. 11. 2017 fuhren Lars Brusgatis und Ute Ochsenbauer zusammen in den Süden, um an dem uns betreffenden Punkt auf der Tagesordnung der Vorstandssitzung der LG Nord teilzunehmen. Wir fuhren um sieben los, um pünktlich um elf vor Ort in einem Restaurant bei Bremen zu sein, was wir, im Gegensatz zu einigen Vorstandsmitgliedern der LG, die näher am Geschehen wohnen als wir, auch waren.

Anwesend war dann außer uns gegen halb zwölf der gesamte Vorstand der LG Nord und Siggie Holsten, in welcher Funktion auch immer. Und einige goldige Leonberger waren auch mit von der Partie. Nun ja, Vorstandssitzungen sind ja öffentlich.

Die erste Vorsitzende versprach, später von der erweiterten Vorstandssitzung des Clubs zu berichten, also dann, wenn wir bereits nach Hause fuhren. In unserer Anwesenheit gab es nur Andeutungen zu diesem Thema.

Wir sollten darüber informieren, wie es mit der BG Hamburg/Schleswig-Holstein in Zukunft weitergehen soll, wollten aber zunächst einmal klären, was uns im Juni, mit dem Beschluss des Vorstandes der LG Nord, unsere Arbeit „auszusetzen“, widerfahren ist und warum.

Fazit der schwammigen Begründungsversuche der Vorsitzenden war, dass es vonseiten des BG Vorstands keine Zusammenarbeit mit der LG Nord gäbe. Der einzige uns (und nicht unsere Vorgänger) betreffende Punkt, der dies belegen sollte, war die Einladung zu einer Vorstandssitzung am Pfingstsamstag, zu der wir nicht erschienen sind. Dafür gab es zwei Gründe, die wir auch kommuniziert haten: erstens hatten wir am Pfingstsonntag ein schönes und gut besuchtes Leo- Treffen der BG mit Grillen bei Lars. Ulrike war gerade aus dem Krankenhaus zurück und noch etwas angegriffen, so dass alle Hände zur Vorbereitung des Treffens gebraucht wurden, auch die von Ute. Zweitens war die A 7 über die Pfingsttage vollkommen verstopft und wir hätten statt der üblichen dreieinhalb Stunden für eine Fahrt nach Bremen vermutlich sieben Stunden gebraucht.

Auf unseren Zukunftswunsch, die BG solle wieder in den ursprünglichen Zustand vor dem 3. 6. zurückversetzt werden, damit wir weiter ganz offiziell Veranstaltungen für unsere Mitglieder organisieren und baldmöglichst eine ordentliche Jahreshauptversammlung mit Wahlen abhalten können, gab es nur das lapidare „Für Spaziergänge braucht ihr keine BG“ als Antwort. Ja, aber dann brauchen wir auch keine LG.

Was sonst noch war?

Unsere Kasse ist immer wieder Gegenstand der Betrachtungen. Wir möchten sie wirklich gerne ordnungsgemäß weiterführen, Ute ist deswegen zu Kassenwart Günther nach Ahrensburg gefahren und mit ihm zusammen auf der Bank gewesen. Fazit: Wir haben geregelt, was sich regeln ließ und brauchen nun nur noch einige Unterlagen vom Clubvorstand.

Die Zugehörigkeit zur BG ist auch immer wieder Gegenstand der Betrachtungen. Dabei ist eigentlich klar, dass der BG angehört, wer in Hamburg oder Schleswig-Holstein wohnt. Wie der Name schon sagt. Der Vorstand der LG wollte aber die Namen unserer Mitglieder. Diesen Wunsch zu erfüllen war schwierig für uns, da uns die LG nicht ihre Mitgliederliste zur Verfügung stellen wollte, aus der wir leicht unsere Mitglieder hätten ersehen können. Wir haben uns anders beholfen. Die aktuelle BG-Mitgliederliste steht und die LG hat sie auch. Fazit: Im Gegensatz zur LG haben wir unseren Willen zur Zusammenarbeit in diesem Punkt durchaus gezeigt.

Das Gründungsprotokoll der BG ist neuerdings auch immer wieder Gegenstand der Betrachtungen. Da die BG auf einer Vorstandssitzung der LG gegründet wurde, sollte die LG eigentlich ein Protokoll archiviert haben. Hat sie aber nicht. Dass sie uns dies nun vorwirft, illustriert für uns genauso eindrucksvoll den fehlenden Willen zur Zusammenarbeit, wie die Geschichte mit der Mitgliederliste.

Und noch?

Zwei Leute haben auf den Tisch gehauen, einer der LG und, nur Millisekunden verzögert, einer der BG. Manchmal ist die Stimmung danach ja besser. Dies war hier leider nicht der Fall.

Wir sind dann mal gegangen. Auf dem Rückweg waren wir schön essen und haben uns gepflegt unterhalten. Zum Glück kamen wir gut durch und hatten in all den Baustellen auf der A 7 keinen Unfall.

Ansonsten ein Tag, den man schöner, freundlicher und konstruktiver hätte verbringen können, mit besseren Resultaten auch für unsere Hunde und alle Leo-Freunde der BG. Aber wir haben es zumindest versucht.

 

 

 

 

 

Advertisements

EINLADUNG zum zweiten deutsch-dänischen Leo-Spaziergang in Flensburg

 

EINLADUNG DER BEZIRKSGRUPPE HAMBURG/SCHLESWIG-HOLSTEIN

zum zweiten deutsch-dänischen Leo-Spaziergang in der Flensburger Fußgängerzone

am Sonntag 10. Dezember 2017

 

Wir treffen uns um elf Uhr auf dem Südermarkt. Es gibt verschiedene Parkmöglichkeiten vor dem Südermarkt, zum Beispiel am Rathaus.

Dann wollen wir zusammen mit unseren nördlichen Nachbarn, den jütländischen Leonberger Freunden, und mit möglichst vielen Leos über den Weihnachtsmarkt und durch die weihnachtliche Fußgängerzone spazieren und  an einer der vielen Buden zu pausieren. Anschließend können wir die Grenze überqueren (Ausweis nicht vergessen!), um unsere Hunde in Fröslev noch einmal frei laufen zu lassen.

 

Bitte meldet euch bis zum 3. Dezember  an bei:

Lars Brusgatis, 04353-998364 lars@brusgatis.de oder bei

Ute Ochsenbauer, 04885- 553    uteochsenbauer@gmail.com

 

 

 

Die BG HH/SH lädt ein: Grünkohl im November

Wir laden euch ein zu Grünkohl satt. Wer keinen Grünkohl mag, kann alternativ Sauerfleisch bestellen. Auch sehr lecker.
Vorher möchten wir mit euch und den Leos einen schönen Spaziergang machen, damit der Appetit in Schwung kommt.
Wann ? Am 4. November 2017,  14.30 Uhr Treff, open end :-).
Wo? Bei Familie Brusgatis in Ahlefeld-Bistensee, Alte Dorfstr. 17, 04353-998364
Kostenpunkt? Grünkohl oder Sauerfleisch SATT 13 Euro pro Person
Wir essen wie schon seit vielen Jahren im Gemeinschaftshaus Damendorf, die Hunde dürfen mit hinein. Es war in den letzten Jahren immer sehr lecker und eine fröhliche Runde.
Wollt Ihr teilnehmen ? Dann meldet Euch bis zum 22.10 bei Familie Brusgatis an. Telefon siehe oben.
Wir freuen uns auf Euch.

Unsere Mitgliederversammlung war toll!

Protokoll der Mitgliederversammlung am 17. 9. 2017 im Hotel Seeblick, Mühbrook

 

Anwesend waren neben dem kommissarischen ersten Vorsitzenden, Lars Brusgatis, der Kassenwart Günther Sombray, Schriftwartin Ute Ochsenbauer sowie weitere 15 Mitglieder und 12 Hunde.

Nach dem Langschläferfrühstück berichtete Lars chronologisch vom Konflikt zwischen der LG Nord und der BG HH/SH, der Mitte Juni dazu führte, dass die BG vom Vorstand der LG „ausgesetzt“ wurde, keinen Zugang mehr zur offiziellen Homepage des DCLH hat und auch nicht mehr unter der Spalte BG in der Leo-Zeit berichten kann. Diese Maßnahme erfolgte laut Frau Holsten mit Zustimmung des Clubvorstandes. Da der Clubvorstand, Herr Güllix, Lars gegenüber angab, dass sich der Clubvorstand aus Konflikten zwischen LGs und BGs heraushalte, stimmt entweder Herrn Güllix oder Frau Holstens Aussage nicht.

Entsetzt nahmen die Anwesenden zur Kenntnis, dass Frau Holsten auch unsere BG-Kasse sperren lassen wollte, was unser Kassenwart aber verhindern konnte.

Inzwischen ist der Ehrenratsvorsitzende, Herr Dr. Peper über den Konflikt informiert, hat den Einblick in den gesamten Schriftverkehr zwischen BG und LG und wird sich für eine Lösung der verfahrenen Situation einsetzen.

Außerdem wird es eine Vorstandssitzung zum Thema geben, auf der unser Konflikt ebenfalls erörtert werden soll.

Die Anwesenden zollten Lars Respekt für seinen Einsatz im Sinne der BG.

Fröhliches gab es auch zu berichten. Lars stellte die kommenden Veranstaltungen (Grünkohlessen im November, Adventsspaziergang zusammen mit den dänischen Leo-Freunden im Dezember) kurz vor, und wies auf den guten Verlauf des vergangenen Spaziergangs mit Picknick in Trappenkamp hin. Den Eintritt für Trappenkamp hat gemäß einem Beschluss des Vorstandes der BG die BG übernommen.

Am Ende erhoben sich die Anwesenden für eine Schweigeminute, mit der wir unsere Trauer über den Tod von Gisela Sombray zum Ausdruck brachten. Gisela war lange Jahre Mitglied im Club, hatte zusammen mit ihrem Mann drei Leonberger, besuchte wann immer möglich unsere Veranstaltungen und liebte Leos über alles. Auch in Trappenkamp war sie noch mit von der Partie, hielt Klönschnack und freute sich an unseren schönen Hunden. Anfang September ist sie friedlich eingeschlafen.

 

 

Erinnerung an unsere Mitgliederversammlung am 17.9.

Liebe Mitglieder der Beliebten Gruppe Hamburg/Schleswig Holstein,

hier noch mal eine Erinnerung an unser Treffen am Sonntag

 

EINLADUNG   ZUR    MitgliederVERSAMMLUNG

DER   Beliebten GRUPPE    HAMBURG/SCHLESWIG-HOLSTEIN

am Sonntag 17. 9. 2017  um  11 Uhr

im Hotel Seeblick, Dorfstraße 18, 24582 Mühbrook

Zunächst frühstücken wir zusammen! Die Mitgliederversammlung beginnt gegen 12 Uhr.

 

Tagesordnung

  1. Begrüßung der Mitglieder
  2. Planung für 2018
  3. Verschiedenes

Hinterher gehen wir noch eine Runde am Einfelder See!

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung und wünschen allen einen schönen Sommer und Herbst!

Euer Vorstand der Beliebten Gruppe Hamburg / Schleswig-Holstein

Bitte meldet euch an oder wendet euch bei Fragen an:

 

Lars Brusgatis, Tel. 04353-998364, lars@brusgatis.de

Unser Spaziergang in Trappenkamp…

…war wunderbar. Fast dreißig Leute mit zwanzig Hunden waren unterwegs…teilweise seit dem frühen Morgen und von weither…um den Erlebniswald und den Hundewald kennen zu lernen und während des Spaziergangs und später beim gemütlichen Essen „einen auszuschnacken“. Wir haben uns über viele neue Gesichter gefreut, Rücken wurden gestärkt, Hunde bewundert, die Stimmung war bestens, die Hunde wie immer wunderschön und friedlich, das Wetter meinte es gut mit uns…also fast alles war in Ordnung.

Und nun freuen wir uns, den Rest am 17. September zu besprechen und soweit möglich in Ordnung zu bringen. Ideen dafür wurden gestern genug ausgebrütet. Einladung folgt demnächst.

Einladung zum Spaziergang am 13. 8.

 

LEONBERGER-DAS BESTE AM NORDEN

 

Einladung zum Spaziergang im Erlebniswald Trappenkamp und im angrenzenden Hundewald

am 13. 8. 2017 um 11 Uhr

Treffpunkt:  Eingang zum Erlebniswald

Eintritt: 5 €

Nach unserem schönen Pfingstsonntags-Spaziergang möchten wir nun mit euch den Erlebniswald Trappenkamp – Hunde an der Leine- sowie den angrenzenden Hundewald mit Freilauf erkunden und umrunden. Folgt einfach den Schildern zum Erlebniswald. Dort gibt’s einen großen Parkplatz. Wir treffen uns vor dem Eingang!

Ab 13 Uhr  haben wir in der Restauration einen schönen, überdachten, luftigen Platz für uns reserviert. Es gibt drei Gerichte zur Auswahl. Eines davon ist vegetarisch. Nach dem Essen wird es genügend Raum und Gelegenheit für gute Gespräche und Austausch geben.

Bitte meldet euch bis zum 5. 8. bei Lars Brusgatis oder Ute Ochsenbauer an.

Lars: O4353-998364 lars@brusgatis.de

Ute. 04885-553 uteochsenbauer@gmail.com

 

Wir freuen uns auf einen schönen Tag mit Euch und all unseren Leos!

Eure Beliebte Gruppe HAMBURG/SCHLESWIG-HOLSTEIN